Kasane Klingen werden schwarz geschmiedet. In Japan nennt man das „Kurouchi“. Die Kurouchi- Klinge ist traditionell schwarz und hat ein rustikales Finish. Die Klinge behält den schuppigen Rückstand des Schmiedeprozesses und verleiht dem Messer einen sehr originellen Charakter.
Die Namensgebung des Stahls beruht darauf, dass die Stahlfabriken früher farbiges Papier
bei verschiedenen Stählen einlegten, um sie auseinander zu halten. Sie legten blaues Papier
(ao-gami), weißes Papier (shiro-gami) und gelbes Papier (ki-gami) für drei verschiedene Stahlsorten ein. Daraus sind allmählich die Handelsnamen dieser Stähle entstanden.
Der Blaupapierstahl ist die beste Qualität.
KASANE wird ausschließlich mit Blaustahl (blaues Papier ao-gami) und vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt per Hand gefertigt. Da der Stahl nicht rostfrei ist, muss die Klinge gepflegt werden. Klinge nach Gebrauch reinigen und vollständig trocknen. Gelegentlich mit etwas Öl einlassen.
Der Griff ist aus Kirschholz. Die Kirsche hat in Japan eine besondere Bedeutung wegen dem
traditionellen Kirschblütenfest. Je nach Region wird dieses Fest zwischen Ende März und Anfang Mai, anlässlich des beginnen den Frühlings, gefeiert.

Material
. High Carbon, ao-gami, Kohlenstoffstahl
. 3 lagig, ummantelt mit Eisen
. Härte des Schneidkerns 62-63 HRC
. Griff aus Kirschholz
. 100% Handmade in Japan